Hexen

Hexen I - Die Hexen sind los

Mädchenwochenende

Die Jugendpflege Wallmerod und die Kreisjugendpflege hatten zum Mädchenwochenende nach Daaden eingeladen. Hexen standen auf dem Programm. Hier ging es aber nicht um Fantasie, sondern um Frauen, die im Mittelalter als Hexen verkannt wurden. Diese Frauen waren meist sehr bewandert in Naturkunde und Medizin. So standen die Themen ganz unter dem Motto Naturkosmetik, Wohlbefinden und Meditation.

Mit viel Spaß wurden die einzelnen Aspekte bearbeitet. Seife, Badezusätze, Creme und Salben wurden selbst hergestellt. Meditation, Muskelentspannung und Gymnastik rundeten das Programm ab. Samstagabend wurde nach einem ausgiebigen Saunagang in lustiger Runde bei alkoholfreiem Sekt das Wochenende noch einmal Revue passieren lassen. Die Betreuer hatten für die Mädchen kleine Geschenke vorbereitet, Bodymousse im Sektglas. Eine witzige Angelegenheit, da alle dachten es wäre der Nachtisch.

Fest stand am Schluss für alle: In 2018 muss es eine Fortführung der Hexen geben.  

Herbstferien 2017

Geschenke und mehr...

Weihnachten wirft seine Schatten voraus haben sich die Betreuer gedacht und mit den Kindern in den beiden Wochen Geschenke für Mama, Papa, Oma, Opa und wer weiß wem noch hergestellt. Diese wurden zum Teil auch noch schön verpackt, so dass die Kinder nur noch einen sicheren Platz zu Hause suchen mussten, damit für die Familie die Überraschung gesichert ist.

Badekugeln, Duschjelly und Knetseife in selbst hergestellten Geschenkkartons,  Glasmagnete für die Pinnwand, eine Holztafel für den Garten, ein gespenstiger Kantenhocker, ein Engel und Schneemanntürstopper wanderten in die Geschenkekiste. Aber auch leckere Obstvarianten wurden von den Kindern in Gemeinschaftsarbeit hergestellt. So entstand ruckzuck ein Weihnachtsbaum aus Kiwi und Co. Auch ein bisschen ungesund stand auf dem Plan. Aus Keksen wurden Krippchen und Schneemänner, aus Schokoriegel Dackel und aus Lebkuchen Adventslichter gezaubert.

Die Kinder nahmen die Anregungen gerne  mit nach Hause.  „Dann gibt’s zu Weihnachten einen tollen Obstsalat“, verkündete der eine oder andere.

Manche Mama war sehr angetan von der Vielzahl der Päckchen. „Da müssen wir uns für Weihnachten wohl keine Gedanken mehr machen.“

Mutter-Tochter Wochenende 2017

Mutter-Tochter Wochenende 2017

Reise ins Mittelalter

Ein Wochenende auf einer Burg wohnen, essen, trinken, schlafen. Große und kleine Mädels richteten sich auf der Alten Burg zu Rotenhain gemütlich ein. Am ersten Abend wurde Seife gesiedet. Fast wie im Mittelalter, nur waren die Zutaten etwas moderner und bestanden nicht aus altem Fett und Knochen. Am nächsten Morgen konnten alle einen Imker besuchen. Dabei lernten alle sehr viel über das Leben und die Arbeit der Biene. Anschließend konnten alle noch Honig probieren. Zum Mittag wurde im Hordentopf auf dem offenen Feuer gekocht. Das Brot dazu wurde  im Backes gebacken.  Nachmittags wurde ein Floß gebaut und auf dem Burgweiher zu Wasser gelassen. Alle, besonders die Kinder, waren hell auf begeistert. Abends wurde gegrillt und ganz lange am Lagerfeuer  noch geschwatzt. Sonntag morgen verwandelten sich alle in Bauernmägde. Es wurde das Bauerndiplom gemacht. Heu transportieren, Mist  umladen, Wasser schöpfen, Holz hacken, Wäsche waschen und und und...

Nach dem Mittagessen wurde in der Burg klarschiff gemacht, bevor es wieder ins Jetzt und nach Hause ging.

Vater Sohn Wochenende 2017

Vater Sohn Wochenende 2017

Sport, Sport, Sport wollten die Jungs erleben. So wurde ein Wochenende im Hüttendorf im Brohltal organisiert. Am Ende des Wochenendes sollte das Deutsche Sportabzeichen stehen. Direkt an das Hüttendorf grenzt das Schwimmbad der Ortsgemeinde Weibern. Da zur Miete auch die Nutzung des Bades gehört, war ein reger Besuch vorgesehen. Aber das Wetter spielte da nicht mit. Nach einem ausgiebigen Bad mussten alle unter die heiße Dusche zum Auftauen. Die anderen Disziplinen wurden dann fast mit Links erledigt, denn hier wurde es allen warm und das Wetter spielte nur noch eine untergeordnete Rolle. Samstag Abend wurde beim Lagerfeuer noch einmal über die sportlichen Erfolge gesprochen. Aber auch der Ausblick auf den nächsten Tag wurde ins Visier genommen, denn am nächsten Morgen stand juggern auf dem Programm. Juggern ist ein Kampfspiel mit viel Dynamik und mach unheimlich viel Spaß. Zum Mittagessen wurde überlegt, was im nächsten Jahr auf dem Programm stehen soll. Die Jungs haben nach einigen Diskussionen sich für eine Kanutour entschieden.

www.vg4me.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.