Karl May Elspe

Gleich drei Busse starteten vom Westerwald Richtung Elspe. Im Tal des Todes sollten karlmaymerkwürdige Dinge passieren. Um das zu erkunden musste man sich erst richtig einstimmen. Eine BMX Vorstellung, eine Hunde Show und eine Musikshow bildeten das Rahmenprogramm. Auch Fußballfans konnten sich auf einer eingerichteten Leinwand über das aktuelle WM Geschäft informieren. Für alle anderen wurden die Ergebnisse per SMS und Handzeichen in die Vorstellung vermittelt. Jede Menge Stimmung kam auf, als genau zu dem Zeitpunkt des 2. Tores, in der Vorstellung ein Engländer von heimtückischen Banditen gehängt werden sollte, was natürlich Winnetou verhinderte. Auf der Heimfahrt erlebten alle gemeinsam per Radio das 3. und 4. Tor. Entsprechend war die Stimmung im Bus. Die Fahrt wurde mit der freundlichen Unterstützung der Kreisjugendpflege zu einem richtig tollen Tag für die ganze Familie. Auch im nächsten Jahre werden wir uns wieder zu Winnetou und Co auf den Weg machen. Wir versprechen heute schon: da wird die Deutsche Fußball Elf garantiert nicht um den Einzug ins WM Viertelfinale kämpfen.