Lama Trekking 2015

Ein Tag unterwegs mit Lamas, ein großartiges Abenteuer

Schon alleine unsere Anreise nach Weilburg war ein reines Abenteuer, es fing an in Dreikirchen. Wir wollten mit dem Zug von dort aus losfahren. In Limburg sollten wir umsteigen aber unser nächster Zug nach Weilburg fiel einfach aus. So durften wir alles schnell einmal umplanen. Als wir dann endlich in Weilburg angekommen sind, wartete schon das Taxi, in welches wir einstiegen. Dies fuhr uns in den Wald wo bereits die Lamas auf uns warteten.

Zu allererst haben uns die Lamalero, die Begleiter der Lamas, erzählt dass, Lamas Kamele sind, zudem sind sie sehr eigenwillig und zögern gerne mal bei neuen Kontakten. Da wir nun vorerst alle wichtigen Informationen hatten begann die Kennenlernphase, wir haben alle Lamas spielend kennengelernt. Auf der 5km langen Strecke wechselten sich alle ab, jeder durfte einmal ein Lama an der Leine führen auf unserem Weg. Während unserer Mittagspause auf der Hälfte der Strecke picknickten wir und aßen in Ruhe. Dann erklärten die Lamaleros uns noch die Denkweiße der Lamas mit verschiedenen kooperativen Spielen, sodass wir die Lamas besser verstehen. So wussten viele in einer erneuten Kennenlernphase was sie besser machen können und konnten dadurch eine engere Bindung zum Lama aufgebauen. So gingen wir und die Lamaleros noch den Rest unserer Strecke mit den Lamas zum Treffpunkt wo uns schließlich das Taxi wieder aufsammelte. Der Rest unserer Heimfahrt verlief ohne weitere größere Probleme, im Gegensatz zu unserer Anfahrt kamen alle Züge und keiner fiel einfach so mal aus. Übrigens: kein einziges Lama hat gespuckt.

alt