Fahrt zum Haus der Geschichte in Bonn

Große Kooperationsveranstaltung der Verbandsgemeindejugendpflegen des Westerwaldkreises

Westerwaldkreis/Wallmerod. Am 31. Januar 2009 haben die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Wallmerod, Selters, Wirges, Westerburg, Rennerod, Hachenburg und Montabaur mit Unterstützung der Kreisjugendpflege (Präventiver Jugendschutz) das Haus der Geschichte in Bonn besucht.

Hier wird unsere Vergangenheit seid 1945 anschaulich dargestellt. Der Weg durch die Ausstellungsräume ist eine Zeitreise. Je nach Alter der Teilnehmer und sozialem Hintergrund konnte die eigene Vergangenheit wieder erlebt werden. „Weißt du noch….?“ Oder, „Kannst du dich noch erinnern?“, waren oft gehörte Fragen. Aber nicht nur Alltagsexponate wie Waschmaschinen, Fahrräder, Autos, Bücher, Zeitschriften, Süßigkeiten usw. wurden gezeigt, sondern auch Politik und Wirtschaft. Viele Bereiche waren bis 1989 gesplittet in DDR und BRD, um dann den gemeinsamen Weg der letzten 20 Jahre aufzuzeigen. Da die gesamte Ausstellung nicht nur stupid aufs Konsumieren ausgelegt ist, wurde es niemandem langweilig.


Die vielen Mitmachangebote wurden von allen jungen Besuchern gut und gerne angenommen. Im Zeitalter von Computer, Handy und Co können sich viele Jugendliche ein Leben davor nicht mehr vorstellen. So kamen immer wieder Besucher ins Gespräch und der Austausch vieler Besucher untereinander wurde rege in Anspruch genommen. Am Nachmittag erhielten alle die Möglichkeit die Altstadt von Bonn zu besuchen. Sehenswert sind hier das Schloss und die alte Universität. Fazit der Teilnehmer: Eine gelungene Fahrt – auf jeden Fall wiederholenswert.