Lama Trekking

In der letzten Ferienwoche konnten Kinder aus dem Westerwald an einem Lama - Trekking teilnehmen. Die Kreisjugendpflege hatte die Tour gemeinsam mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde organisiert.lama_trekking
Die Tour ging zu der Vogelsberger Seenplatte. Geschlafen wurde im Heu. Und Kater Mikesch sorgte dafür, dass es niemanden zu kalt wurde.
Die jungen Leute wurden ausführlich über die Tiere aufgeklärt. Dabei lernten
sie so einiges über Kamele, denn Lamas zählen zu den Kleinkamelen. Unterschiede, Besonderheiten und vor allem Umgang und Verhalten mit den Lamas zählten dabei zu den Schwerpunkten der kompetenten Einführung. Je zwei Jugendliche führten ein Lama. Lamas haben ihren eigenen Kopf und sind eigentlich nicht dressierbar. Sie können verschiedene Dinge lernen, ordnen sich dem Menschen aber nicht unter. Vollgestopft mit jeder Menge Infos und voller Erwartungen ging es dann mit Mika, Merlin, Machal, Montoya und McLoud, den 5 Lamas, los. Zwei Lamas trugen die Verpflegung der ganzen Gruppe, persönliche Dinge mussten selbst getragen werden. Die Teilnehmer konnten von dem Llamero, Führer der Lamas, auf der Tour so manches über die Natur, Verhalten der Lamas im Straßenverkehr, über Tourismus uvm. erfahren. Die gesamte Gruppe wurde mehrmals wegen ihrer Ruhe, Einsatzbereitschaft und Mitarbeit gelobt. Abends wurden spannende Spiele gespielt und Geschichten erzählt, denn die Tour war auch eine reise in die Vergangenheit. So gab es hier im Ort noch viele Bauernhöfe mit dem sprichwörtlichen Misthaufen vor der Tür, dem Viehtrieb am frühen Morgen und Abend und dem Plumpsklo auf dem Mist. In Gesprächen wurde die eigene Lebenssituation und Lebenswelt überdacht und reflektiert. Wunderschöne Tage, super, toll waren die Kommentare, aber auch Freude über die Rückkehr in die „Zivilisation“ und das eigene wunderschöne Heim.