Tauchcamp 2011

Drei Tage im Freibad Hundsangen wohnen, schlafen und arbeiten war eigentlich schon Abenteuer genug. Aber es wurde noch viel spannender, denn das erste Tauchcamp der Jugendpflege in Kooperation mit dem Tauchclub des DLRG Westerburg war ein voller Erfolg. Die Jugendlichen waren restlos begeistert. Nach einer gehörigen Portion Theorie stand am späten Freitagnachmittag der erste Tauchgang auf dem Plan. Trotz des nicht ganz so schwimmbadfreundlichen Wetters waren alle konzentriert bei der Sache. Aber nicht nur das Tauchen mit einer Profiausrüstung war Bestandteil der Ausbildung, sondern auch Schnorcheln, Strecken- und Zeittauchen ohne Geräte musste gemeistert werden. Tauchen ist eine Sportart mit vielen Risiken, die durch eine fundierte Ausbildung zum Vergnügen werden kann. Leichtsinn und Übermut sind dabei nicht gefragt. Wichtige Aspekte waren dann auch kleinere Missgeschicke, wie das Verlieren der Taucherbrille, auszugleichen und zu bewältigen. Nicht so einfach wie sich das einige vorgestellt hatten. Und anstrengend ist das Ganze auch noch. Aber alle waren stolz auf noch so kleine Schritte, die sie geschafft hatten. Samstag spät am Abend konnten alle ihre ersten Alleintauchgänge absolvieren. Beim Nachttauchen stieg dann die Spannung an. Absprachen wurden getroffen, gegenseitiges Kontrollieren und vieles mehr musste selbstständig geplant und durchgeführt werden. Am Sonntagmorgen wurde noch eine theoretische schriftliche Prüfung abgelegt. Alle Teilnehmer haben die verschiedenen Prüfungen bestanden. So konnte der Flipper I und der Flipper II bescheinigt werden. Weit über die Hälfte der Teilnehmer ist nun im Besitz einer Tauchbescheinigung, die sie berechtigt in allen Weltmeeren mit einem Tauchlehrer oder einer entsprechenden Person bis zu 10 Metern Tiefe zu Tauchen. Viele wollen weiter machen und freuen sich schon auf die nächsten Tauchgänge, Ausbildungsschritte und Prüfungen. Tatkräftig unterstützt wurde die ganze Maßnahme vom Tauchclub des DLRG Westerburg, die teilweise mit bis zu 10 Personen anwesend waren. Aber auch die Jugendabteilung stand im Engagement den Erwachsenen in nichts nach. Im nächsten Jahr soll es auf jeden Fall eine weitere Auflage des Tauchcamps geben.

tauchcamp_grfoto