Die Jugendpflege

10 Jahre JugendpflegeAm 1. Juni 2000 startete die Verbandsgemeinde zu Beginn des neuen Jahrtausends mit einer ehrenamtlichen Stelle in die Jugendarbeit. Am Anfang wurden alle Daten zur Jugendarbeit in der ganzen Verbandsgemeinde gesammelt. Schon im Herbst lag eine erste kurze Konzeption vor. Im Oktober wurde ein Logo für die neu eingerichtete Jugendseite im Amtsblatt in Form eines Wettbewerbes gesucht. Zum Januar 2001 wurde das erste Programmheft der Öffentlichkeit vorgestellt. Tagesfahrten, Ferienspiele, Workshops und eine Kurzfreizeit, das über Jahre beliebte Abenteuercamp fanden damals schon statt. Zahlreiche Jugendräume wurden betreut. Schulungen wurden durchgeführt und reichlich Fördergelder organisiert. Schon nach einem Jahr stand fest, dass diese Arbeit nicht mehr ehrenamtlich zu leisten sei.

Ab 2002 wurde die Jugendpflege mit einer halben Stelle besetzt. Gleichzeitig wurde auch eine größere Sommerfreizeit ins Leben gerufen. Merzalben im Dahner Felsenland stand auf dem Programm. Aber auch das beliebte Abenteuercamp wurde mit einer gleichzeitigen Erweiterung durch ein zweites Camp wieder gestartet. Tagesfahrten, Workshops und ein Start in die internationale Jugendarbeit waren Programmpunkte in diesem Jahr.

In 2003 wurden über die deutsche Sportjugend, die Sportjugend Rheinland - Pfalz und dem Schützenverein Tell in Hundsangen erste Kontakte mit Japan geknüpft. In 2004 und 2005 waren japanische Jugendliche zu Gast in der Verbandsgemeinde. 2004 wurde der erste von fünf Segeltörns auf der Nordsee unternommen und das zweite Abenteuercamp in eine Kanutour umgewandelt. Filmprojekte, ein Hörspiel und vor allem viele Kooperationen mit den Nachbarverbandsgemeinden und der Kreisjugendpflege  bereicherten in den kommenden Jahren das Programm.  Ebenfalls seid 2004 gibt es die Familienveranstaltungen und das allseits beliebte Familienfrühstück mit Live Musik.

2006 wurden alle ausgeschriebenen Plätze für die Japantour von Jugendlichen aus der Verbandsgemeinde besetzt. 3 unvergessliche Wochen konnten die Jugendlichen erleben. In diesem Jahr wurde auch die Stelle der Jugendpflege auf eine Vollzeitstelle aufgestockt. 2008 waren die Japaner wieder Gäste in Wallmerod und 2009 wurde wieder zu einem Gegenbesuch in Japan gestartet. Seit Sommer 2007 wird eine Ferienganztagsbetreuung für Kinder vom 1. -6. Schuljahr angeboten. Die Kinder, müssen alle in der Verbandsgemeinde Wallmerod wohnen, erhalten zwei Wochen lang eine warme Mahlzeit, Betreuung von 7.30 - 17.00 Uhr, Spielen, Basteln, Bauen, Ausflüge uvm. für 50 Euro pro Nase. Das ist kreisweit eine einmalige Sache, denn in Wallmerod werden alle Kinder angenommen, die sich fristgemäß anmelden.

Das Programmheft ist über doppelt so dick wie vor 10 Jahren, viele neue Ideen wurden aufgegriffen und umgesetzt, Altes und nicht mehr Attraktives einfach ausgemustert. Aber auch weniger spektakuläre Veranstaltungen wurden durchgeführt, so z.B. Infoveranstaltungen zu Themen wie Alkohol, Drogen, Missbrauch, Gewalt und Rechtsextremismus. Beratung und Unterstützung in Einzelfällen oder in der Vereins - und Verbandsarbeit.

Nach zehn Jahren wird sich nicht ausgeruht. Im Gegenteil viele neue Ideen stehen bereit. Einige sind schon umgesetzt, andere sind in der Vorbereitung. Über das laufende Programm kann sich auf unserer neuen Homepage www.vg4me.de umgesehen werden. Hier sind auch Berichte und Bilder aus der Vergangenheit, viele Infos und Neuheiten zu finden. Die Jugendpflege der Verbandsgemeinde freut sich gemeinsam mit den Jugendlichen auf die nächsten 10 Jahre.