Engel Malwettbewerb 2016

Siegerehrung der Preisträger

vom Malwettbewerb

eine Kooperation des Kulturfördervereins und der Jugendpflege

Auf dem Wallmeröder Weihnachtsmarkt am letzten Samstag wurden die Preisträger des Malwettbewerbs „Mein schönstes Engelbild“ geehrt.

Jungen und Mädchen  im Alter von 2 - 14 Jahren hatten sich viele Gedanken zum Thema Engel gemacht. Diese haben sie sehr kreativ zu Papier gebracht. Mit  vielen verschiedenen Maltechniken wurde das Thema umgesetzt:

Wasserfarben, Bleistiftzeichnungen, Collagen mit Federn und Watte, Fingerdruck,

und, und, und... All das machte es der Jury nicht leicht, sich zu entscheiden. Aus den zahlreichen Einsendungen waren die 30 besten von einer begeisterten Jury ausgewählt worden. Besonders wurde die Fantasie der kleinen Künstler

bestaunt. Am Schluss stand fest, dass es je drei Preisträger in den Kategorien 4 - 7 Jahre, 8 - 10 Jahre und 11 - 14 Jahre geben wird. Es wurden dann auch nur erste und zweite Plätze vergeben zuzüglich eines Sonderpreises.

Die zehn prämierten Bilder sind während der Adventszeit in der Verbandsgemeinde zu sehen. Die weiteren 20 können in den Schaufenstern unserer ortsansässigen Geschäfte bewundert werden.

Die Preisträger bei den 4 - 7 jährigen sind:

1. Platz

Paul Welter

2. Platz

Finnja Carlotta Seil und Carlotta Maria Lucchesi

Die Preisträger bei den 8 - 10 jährigen sind:

1. Platz

Lilly Göttler

2. Platz

Leonie Jeuck und Neele Marie Dietrich

Die Preisträger bei den 11 - 14 jährigen sind:

1. Platz

Emma Luma

2. Platz

Nathalie Becker und Paula Steuper

Den Sonderpreis erhielt John Flindt (2 Jahre)

Die Preisverleihung wurde von Bürgermeister Klaus Lütkefedder, der die Arbeiten der Kinder sehr lobte, und Frau Edith Schmidt vom Kulturförderverein durchgeführt. Alle Kinder bekamen eine kleine Erinnerung in Form eines Handschmeichlers mit einem kleinen handgemalten Schutzengel darauf. Für die ersten neun gab es

Büchergutscheine. In Anbetracht seines Alters erhielt der Jüngste keinen Gutschein, sondern ein Kuscheltier.

Der Kulturförderverein und die Jugendpflege bedanken sich noch einmal bei allen Kindern, die mitgemacht haben und freuen sich jetzt schon auf die tolle Unterstützung von Jungen und Mädchen aus unserer Verbandsgemeinde auch in Zukunft.